Menü Schließen

1998 Schwäbische Alb / Bodensee

Wenn man schon wie wir in Baden-Württemberg wohnt muss man die Klassiker mal abgeradelt haben.

Dazu gehören der Hohenzollern-Weg, der Bodensee-Weg und der Neckartal-Weg.
Wir haben die drei Radwege verknüpft und sind von Esslingen aus über die Schwäbische Alb zum Bodensee gefahren, haben das Schwäbische Meer gegen den Uhrzeigersinn umrundet und den Heimweg über Villingen-Schwenningen und den Neckartal-Weg angetreten. Für die Strecke von Sipplingen nach Villingen-Schwenningen habe ich leider keine Unterlagen mehr. Wir sind die Strecke in einem Tag recht gemütlich abgefahren. Ein Genuss ist dabei die untere Donau.

Charakteristik:  
Termin und
Teilnehmer:
Gefahren im Mai 1998
von Peter und Sebastian Pahl.
Durchgehend schönes Maiwetter, morgens etwas frisch.
Gewitter am 6. Tag

Gesamtlänge:

510 km, Tagesetappen zwischen 55 und 101 km. Im Schnitt 63,7 km,
in  8 Tagesetappen zu bewältigen.

Etappen

Esslingen – Rottenburg
Rottenburg – Tuttlingen
Tuttlingen – Konstanz – Lindau
Lindau – Sipplingen
Sipplingen – Rottenburg
Rottenburg – Esslingen

Start und Ziel: Esslingen am Neckar
Schwierigkeitsgrad: Wenig Steigungen, Ausnahme kurz vor Tuttlingen zwei starke Anstiege
Kartenempfehlung: Wir empfehlen die Radwanderkarten des
Landesvermessungsamtes Baden-Württemberg
Blatt 55: Stuttgart und Umgebung, 1:100.000, ISBN 3-89021-550-5
Blatt 53: Neckar-Alb, 1:100.000, ISBN 3-89021-551-3
Blatt 52: Bodensee, 1:100.000, ISBN 3-89021-549-1
Blatt 51: Schwarzwald Süd, 1:100.000, ISBN 3-89021-548-3

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.